Radreise durch Schweden – Smaland

smaland 7
Ende Juni hatte ich die Gelegenheit eine Fahrradreise durch Smaland zu leiten. Mit 31 Gästen ging es (begleitet von unserem Reisebus mit Fahrradhänger) durch  malerische Wälder, entlang glitzernder See in Schwedens wunderschöner Natur zu 8 Touren mit 30 – 60km Länge. Ich hatte diese Reise schon 2008 ausgearbeitet und nach der ersten Durchführung im 2009 überarbeitet. Jetzt war es eine absolut runde Sache. Die Teilnehmer waren begeistert. Das Wetter zwang uns immer wieder mal dazu, ein Alternativprogramm aufzulegen, so z.B. der Besuch eines Schlosses mit Klosterkirche (Bosjökloster bei Höör ). Höhepunkt war sicherlich wieder die Zeit in Fredensborg Herrgard, bei Vimmerby. Ein wunderschönes Golfhotel in der Natur, direkt an einem kleinen See gelegen. Nach dem Genuss einer Sauna – direkt am See – haben wir uns in die kühlen Fluten gestürzt, herrlich! Übernachtet wurde in verschiedenen Hotels und unsere Teilnehmer hatten immer wieder Gelegenheit, wenn ihnen die Radstrecke zu lange wurde, in den Bus umzusteigen. Mittagspausen legten wir jeweils an malerischen Orten ein und verbanden diese gleich mit einem kurzen Bad in den unzähligen Seen. Für mich war die Reise wiedermal eine gute Mischung aus Genuss, Sport, frische Luft und Arbeit: Gruppe leiten, Hotels regeln, Radtouren führen, Andachten & worship leiten und „troubleshooting“ z.B. bei einem Unfall fordern ganz ordentlich heraus. Hier noch ein paar Bilder zum mitfühlen:  
Beitrags-Ende

Teile den Beitrag

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Frühere Beiträge zu diesem Thema:

Armenien Teil 4

Wir besuchen den „Armenischen Vatikan“. Der liegt in Etschmiadsin, nur 20km vom Jerevan entfernt. Hier befindet sich eine Klosteranlage, die Kathedrale, der Palast des Patriarchen

weiterlesen »

Armenien Teil 3 Jerevan

Nach fast einer Woche Pause auf einem wunderschönen Campingplatz wurde es jetzt Zeit, weiter zu ziehen. Jerewan, die Hauptstadt von Armenien stand jetzt auf dem

weiterlesen »

Armenien Teil 2

Im letzten Beitrag haben wir davon geschrieben, dass wir uns noch mehr Kontakt zu Einheimischen wünschen. Das hat sich in den letzten Tagen mehrfach ergeben:

weiterlesen »

Armenien Teil 1

Armenien wirkt auf uns ein bisschen, als sei die Zeit stehen geblieben: Viele alte und teils zerfallene Häuser, kaputte Strassen, viele alte sowjetische Autos und

weiterlesen »

Uwe & Renate Knoblauch

unser Reiseblog

Hier berichten wir von unseren Reisen, auf die wir Ende Mai 2021 aufgebrochen sind. Unsere Beiträge haben keinerlei Anspruch, mit Reiseführern mitzuhalten. Es sind eher kleine persönliche Eindrücke in UNSEREN ganz persönlichen Reisealltag. Vielleicht inspirieren euch ja unsere Erfahrungen. Für Anregungen und Ideen sind wir immer sehr dankbar und freuen uns auf dein Feedback..

Uwe & Renate

Unsere jetzige Reise
Unsere Favoriten
Unser Zuhause